Schriftgröße:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Newsletter
Unser Newsletter versorgt Sie mit aktuellen Informationen. Jetzt kostenlos abonnieren.
 

 

 

Beitband Bispingen

 

Naturpark Lüneburger Heide

Gemeinde Bispingen vernetzt
Lüneburg
Teilen auf Facebook   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Gemeindeentwicklung

Alles über die Dorferneuerung und Siedlungsentwicklung...

Die Dorferneuerung:

Die Dorferneuerung in der Ortschaft Bispingen wurde in den Jahren 1995 bis 2000 durchgeführt. Es wurden viele Projekte sowohl privat als auch gemeindlich ausgeführt. Auf Gemeindeebene sind Investitionskosten von insgesamt 3,025 Mio. DM entstanden, davon wurden 1,277 Mio. DM bezuschusst. Für die Ortschaft Volkwardingen ist ein Antrag gestellt, der jedoch bereits seit 1985 läuft und immer wieder zurückgestellt wird.

 

Die anderen Ortschaften haben durch Straßenausbaumaßnahmen im Rahmen der Abwicklung des sogenannten Soltau-Lüneburg-Abkommens (für die Anlieger beitragsfrei) ihre Optik positiv verändert, so dass das Erscheinungsbild der Gemeinde sich insgesamt zunehmend verbessert hat und von den Gästen positiv bewertet wird.

 

Übersicht über die Investitionskosten und Zuwendungen der öffentlichen Maßnahmen im Zuge der Dorferneuerung:


Maßnahmen

Investitionen

Zuwendungen

Parkplatz Ortsmitte
Grunderwerb

199.901,28

99.950,-- DM

Parkplatz Ortsmitte
Baumaßnahme

 231.603,80

 115.800,-- DM

Parkplatz Ortsmitte
Bepflanzung 

 10.213,80

 5.100,-- DM

Ausbau Bergstraße
Baumaßnahme 

 224.132,97

 112.060,-- DM

Ausbau Bergstraße
Bepflanzung 

 1.202,34

 600,-- DM

Pflasterung Fahrbahn-
und Radwegerneuerung
Borsteler Straße,
Einfahrt
Parkplatz Rieckmann

 34.145,95

 17.070,-- DM

Gestaltungsfibel 

 38.823,06

 19.410,-- DM

Umgestaltung
Rathausvorplatz 

 319.151,40

 127.660,-- DM

Umgestaltung
Kirchweg 

 676.335,25

 360.000,-- DM

Ausbau Bahnhofstraße
Hauptstraße 

 185.540,09

 74.210,-- DM

Umgestaltung
Ladestraße 

 494.223,20

 120.000,-- DM

Ausbau Hützeler
Straße, K 4 

 167.146,98

 66.850,-- DM

Straßenneugestaltung
Wiesenkamp 

 35.985,41

 14.390,-- DM

Neugestaltung
Rathausparkplatz 

 154.788,44

 37.950,-- DM

Umgestaltung
Alter Friedhof 

 140.717,57

 54.000,-- DM

Grüngestaltung
Turnhalle,
Pflasterung Zuwegung
zur Turnhalle und Orts-
eingangsschilder einschl. Hinweisbeschilderung 

 35.281,19

 14.110,-- DM

Beraterkosten DE-Planer

 75.915,20

 38.066,-- DM

Gesamt: 

 3.025.107,93

 1.277.226 DM

 

Siedlungsentwicklung in allen Ortschaften:


Die Gemeinde Bispingen stellt derzeit einen Landschaftsplan für ihr Gemeindegebiet auf mit dem Inhalt: Darstellung der Ansprüche an den Raum primär aus landschaftsökologischer Sicht, aber auch nutzungsbezogener Sicht.

Ferner liegt ein Konzept zur Siedlungsentwicklung vor. Es analysiert einerseits den Flächenbedarf der Gemeinde für Wohnbau- / Mischbau- und gewerbliche Bauflächen und stellt diesem die siedlungsstrukturell geeigneten Erweiterungsflächen in den einzelnen Ortslagen gegenüber. Die Flächenausweisungen für künftige Wohnbauflächen stellen das Ergebnis eines ca. 2 Jahre dauernden Prozesses dar. In den einzelnen Ortslagen wurden eigens dafür Arbeitskreise gebildet, welche sich intensiv und konstruktiv mit möglichen Flächenausweisungen auseinander setzten.

 

Als positiv ist insbesondere hervorzuheben, dass sich alle Ortschaften für eine „sanfte“ Entwicklung ausgesprochen haben. Bis auf den Kernort Bispingen wird eine Ausweisung von „großen Neubaugebieten“ nicht gewünscht. Die dörflichen Strukturen sollen unbedingt erhalten bleiben, also eine Entwicklung nur für eigene Zwecke.