Schriftgröße:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Newsletter
Unser Newsletter versorgt Sie mit aktuellen Informationen. Jetzt kostenlos abonnieren.
 

 

 

Beitband Bispingen

 

Naturpark Lüneburger Heide

Gemeinde Bispingen vernetzt
Teilen auf Facebook   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Verhaltener Rückgang der Arbeitslosigkeit im Landkreis Heidekreis

Pressemitteilung
Nr. 24 – 29. Mai 2013
Verhaltener Rückgang der Arbeitslosigkeit im Mai

 

[Arbeitsmarktreport Agentur für Arbeit Celle Mai 2013]

 

  • weniger Erwerbslose als im April, mehr als vor einem Jahr
  • rückläufige Nachfrage nach Arbeitskräften
  • bessere Entwicklung bei jungen Erwerbslosen

 

Landkreis Heidekreis

Arbeitslosenzahl: 4.820 Arbeitslosenquote (Vorjahreswert) 6,6% (6,6%)
Veränderungen zum Vormonat: -140/ -2,8% Stellenzugang (zum Vorjahresmonat) 217 (-37,5%)
Veränderungen zum Vorjahresmonat: +79/+1,7% Stellenbestand (zum Vorjahresmonat): 841 (-4,1%)


Nachdem der Start in das Frühjahr im April einen deutlichen Rückgang der Arbeitslosigkeit mit sich gebracht hatte ging die Zahl der Arbeitslosen im Mai deutlich verhaltener auf 4.820 zurück. Damit waren 140 Erwerbslose weniger als im April zu verzeichnen, der Mai brachte eine Verringerung der Arbeitslosigkeit um 2,8 Prozent mit sich. Im Vergleich dazu lag im April dieser Rückgang bei 6,9 Prozent.
Die Vorjahreswerte wurden um 79 Arbeitslose überschritten, die Arbeitslosigkeit lag damit um 1,7 Prozent über den Vorjahreswerten. Die Arbeitslosenquote ging auf 6,6 Prozent zu-rück, nachdem sie im April bei 6,9 Prozent gelegen hatte. Vor einem Jahr betrug die Quote ebenfalls 6,6 Prozent.


„Die Frühjahrsbelebung am Arbeitsmarkt, die sich im April zeigte, verlor im Mai an Schwung. Die Arbeitslosigkeit ging weiter zurück, allerdings weniger deutlich als im April. Auch die Nachfrage nach Arbeitskräften ging im Mai zurück, und lag sowohl unter den Ap-ril-, als auch unter den Vorjahreswerten. Deutlich besser als im Durchschnitt zeigte sich die Situation bei den jüngeren Arbeitslosen“ kommentierte Corinna Feltz-von Einem, Leiterin der Agentur für Arbeit Celle, die aktuelle Arbeitsmarktstatistik. Uwe Herold, Leiter der Ge-schäftsstellen Soltau und Walsrode bestätigte: “Der Mai blieb hinter den Erwartungen an einen Frühlingsmonat zurück, die saisonal üblichen Entlastungen fielen geringer aus als in den Vorjahren.“
517 jüngere Erwerbslose zwischen 15 und 25 Jahren waren Ende des Monats Mai arbeits-los gemeldet, 66 weniger als im April, ein Rückgang um 11,3 Prozent. Die Arbeitslosigkeit lag in dieser Altersgruppe unter den Vorjahreswerten, diese wurden um 68 Erwerbslose, minus 11,6 Prozent, unterschritten. Für Jugendliche, die eine Ausbildungsstelle suchten, standen seit dem 01. Oktober des letzten Jahres 885 Ausbildungsplatzangebote zur Verfü-gung, 72 weniger als im Vorjahr zu diesem Zeitpunkt. Die Zahl der Bewerber, die mit Hilfe


Agenturen für Arbeit Soltau und Walsrode eine Ausbildungsstelle suchten, ging gegenüber dem Vorjahr um 197 auf insgesamt 814 zurück.
Bei den älteren Erwerbslosen von 50 Jahren und älter zeigten sich nur wenig Veränderun-gen, die Arbeitslosigkeit verringerte sich im Aprilvergleich um 13 auf 1.322 Erwerbslose, ein Rückgang um 1,0 Prozent. Im Vorjahrsvergleich waren 30 ältere Erwerbslose mehr, plus 2,3 Prozent, in der Arbeitslosenstatistik abzulesen.
Im Mai meldeten sich 936 Frauen und Männer arbeitslos, 11 mehr als im April. Vor einem Jahr erfolgten im gleichen Zeitraum 132 Arbeitslosmeldungen mehr. Die Arbeitslosigkeit beenden konnten 1.069 Erwerbslose, 223 weniger als im April. Der Vergleich zum Vorjahr zeigte 217 Beendigungen der Arbeitslosigkeit weniger in diesem Mai. „Weniger Arbeitslos-meldungen als im Mai des letzten Jahres sind eine gute Nachricht. Auf der anderen Seite ist die Zahl der Arbeitsaufnahmen rückläufig, so dass sich insgesamt eine zurückgehende Fluktuation am Arbeitsmarkt erkennen lässt. Die Unternehmen im Heidekreis halten an ih-rem Personal fest – stellen derzeit aber auch weniger ein als vor einem Jahr“ erläuterte Corinna Feltz-von Einem die sogenannten Bewegungszahlen.

 

Rechtskreise
Ende Mai wurden 1.688 Erwerbslose von den Agenturen für Arbeit Soltau und Walsrode betreut, 84 weniger als im April, ein Minus von 4,7 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr wies die Statistik 134 Erwerbslose mehr aus, ein Zuwachs um 8,6 Prozent. Beim Jobcenter im Heidekreis waren 3.132 Erwerbslose gemeldet, 56 weniger als vor einem Monat, minus 1,8 Prozent. Die Arbeitslosigkeit lag in diesem Rechtskreis um 55 Erwerbslose unter den Vor-jahreswerten, ein Rückgang um 1,7 Prozent.


Unterbeschäftigung
Die Agentur für Arbeit veröffentlicht ergänzend zur gesetzlich definierten Arbeitslosenzahl auch Angaben zur Unterbeschäftigung. Dazu zählen zusätzlich zu den Arbeitslosen solche Personen, die nicht als arbeitslos gelten, die aber z.B. im Rahmen von arbeitsmarktpoliti-schen Maßnahmen gefördert werden1. Die Unterbeschäftigung im Landkreis Heidekreis betraf nach vorläufigen Angaben im Mai 6.201 Personen.


Stellenmarkt
im Mai wurden von den Vermittlern der Agenturen für Arbeit Soltau und Walsrode 217 Ar-beitsplatzangebote neu aufgenommen, 4 weniger als im April und 130 weniger als vor ei-nem Jahr. Damit waren insgesamt 841 freie Stellen im Bestand, 5 weniger als vor einem Monat und 36 weniger als im Vorjahr. Die Stellenangebote verteilten sich breit auf viele Branchen, insbesondere auf das Gastgewerbe, das Baugewerbe, den Einzelhandel sowie die Zeitarbeit.

 

Entwicklung der Arbeitslosigkeit im Vorjahresvergleich Arbeitslosenzahlen und Quoten in den Geschäftsstellen