Totengrund

Auf einen Blick

  • Bispingen

Heide - so weit das Auge reicht!



In dem wahrscheinlich eiszeitlich entstandenen Kessel 1 km südlich von Wilsede wachsen eindrucksvoll markante Wacholderbüsche und Heidekraut. Die Bezeichnung "Totengrund" rührt wohl vom kargen (toten) Boden her.

Zum Schutz der wertvollen Heidelandschaft darf der Totengrund selbst nicht betreten werden. Vom Aussichtspunkt hat man einen wunderschönen Überblick. Um den Totengrund herum führen einige Wanderwege, u.a. der Rundwanderweg Behringen oder die Rundwanderwege Oberhaverbeck.


29646 Bispingen

Deutschland


Tel.: +49 5198 982430

Fax: +49 5198 9824361

E-Mail:

Webseite: www.verein-naturschutzpark.de


Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.