Magerrasen im Camp Reinsehlen

Auf einen Blick

  • Schneverdingen

Am Camp Reinsehlen in Schneverdingen liegt die größte Sandmagerrasenfläche Norddeutschlands. 

Sandmagerrasen, das klingt zunächst nicht sehr spannend, aber beim genauen hinsehen entdeckt man in der großen Fläche eine Vegetation mit seltenen Pflanzen und gefährdeten Tierarten.

Sandtrockenrasen war früher in der Heide weit verbreitet. Heute sind Magerrasenflächen im Bestand bedroht und deshalb gesetzlich geschützte Biotope. 

Der Boden ist besonders nährstoffarm. Seltene Pflanzen wie die Heidenelke, das Kleine Filzkraut oder das Silbergras haben sich an den nährstoffarmen Boden angepasst und finden hier ihren Lebensraum. Sogar Thymian kann man entdecken. Alle Pflanzen haben sich den starken Temperaturschwankungen durch die offene Fläche bestens angepasst.


Doch nicht nur Pflanzen haben hier ihren Lebensraum gefunden. Auch für bodenbrütende Vögel ist die karge Fläche geradezu hervorragend. In der Brut- und Setzzeit von einschließlich April bis Ende Juni dürfen daher die Wege nicht verlassen werden. 

Reinsehlen 1

29640 Schneverdingen

Deutschland



Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.